Protestlager von Flüchtlingen in Dresden geräumt- Haben die Flüchtlinge ein „Luxusproblem“?

das Erwachen der Valkyrjar

Protestlager von Flüchtlingen in Dresden geräumt

Die Stadt Dresden lässt das Flüchtlingslager vor der Semperoper räumen. Oppositionspolitiker kritisierten die Räumung. In der Nacht zuvor war das Camp von Pegida-Unterstützern angegriffen worden.

Fluechtlingscamp-in-Dresden-wird-geraeumt-2-Das Protestcamp von Flüchtlingen vor der Dresdner Semperoper ist am Dienstagvormittag geräumt worden. Die Teilnehmer leisteten keinen Widerstand und bauten die Zelte selbst ab. Zuvor waren sie mit einem Eilantrag gegen die von der Stadt angeordnete Räumung des Zeltlagers gescheitert.

Das Vorgehen der Behörde sei durch die gesetzlichen Bestimmungen gedeckt, teilte das Dresdner Verwaltungsgericht mit. Die Flüchtlinge und ihre Unterstützer können den Protest allerdings ohne Zelte fortsetzen und wollen das nach eigenem Bekunden auch tun.

Das Protestcamp für mehr Rechte der Flüchtlinge war am Samstag nach einer Demonstration in Dresden spontan entstanden. Die Teilnehmer nutzten dafür Zelte und Toiletten, die für die Demo aufgestellt wurden. Die Stadt Dresden ordnete am Montag eine Räumung an und gab den Betroffenen dafür…

Ursprünglichen Post anzeigen 364 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s