Geschichtsnachhilfe – Was man im Mainstream und in Schulbüchern nicht findet: „Die Sovietstory“ und „Töten auf tschechisch“

Gegen den Strom

Admin:

Wir alle sind von den Medien, von der Schule und auch von den Universitäten völlig fehl informiert worden, was Geschichtsthemen – natürlich auch andere – betrifft. Man nennt das gerne Hirnwäsche. Das ist kein Kunststück, werden doch die Lehrpläne von Einrichtungen der Eliten, wie die Carnegie-Stiftung, geschrieben. In diesen Plänen wird dann bestimmt, was wir Deutschen zu lernen haben. Besonders über die Zeit vor, während und nach dem 2. Weltkrieg gibt es kaum Informationen, die der Wahrheit entsprechen, denn das ist nicht erwünscht. Wir als Volk sollen als böse und schlecht per sé dargestellt werden und viele fühlen sich schuldig. Auch wenn sie längst dieser Zeit entwachsen sind, sprich nach dem Krieg geboren sind. Siehe dazu auch: Der Kult mit der Schuld.

Weiterhin gibt es Pläne zur Ausrottung besonders der Deutschen, die anhand einiger Pläne offenbar werden.

(Kaufmann-Plan,(„Germany must perish“), Morgenthau-Plan.)

Ein sehr informatives Referat über die wahren…

Ursprünglichen Post anzeigen 510 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Geschichtsnachhilfe – Was man im Mainstream und in Schulbüchern nicht findet: „Die Sovietstory“ und „Töten auf tschechisch“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s